#1

Büro

in La Notte 05.06.2017 13:47
von Crispin (gelöscht)
avatar

nach oben springen

#2

RE: Büro

in La Notte 07.06.2017 09:43
von Crispin (gelöscht)
avatar

Mein Büro. Ein großer Raum der nur einen Schreibtisch mit schwarzer Mamorplatte, einen Drehstuhl aus feinsten Leder und einer großer Ledersofa beinhaltete. In meinen Stuhl sitzend drehte ich mich von den Schreibtisch weg und sah aus der riesigen Fensterfront herunter. Aber nicht die Straße konnte man sehen, sondern den Innenraum des La Notte´s.
Die Mitarbeiter waren dabei alles für den heutigen Abend vor zu bereiten. Die Band, die heute Life auftreten wollten, bauten ihre Instrumente auf, stimmten sie noch einmal ein und probten noch ein wenig. Ein ganz normaler Alltag für einen Clubbesitzer. Doch so normal war dieser nicht gewesen.
Wenn ich mich vorstellen darf, mein Name ist Crispin und alles an mir ist nicht normal. Niemand meiner Angestellten weis wer ich wirklich bin, was ich bin und das dieser Club eigentlich nur dazu dient meinen Genuss von teuren Whiskey und schönen Frauen zu stillen.
Im Grunde bin ich ein Sensenmann, andere nennen mich auch Reaper. Vom Tod, ja man kann es Wörtlich nehmen, kreiert um in seinen Namen die Seelen verstorbener ins Jenseits zu bekleiden.
Für jede Stadt, für jedes Dorf waren einige Sensenmänner eingeteilt und in dieser war ich einer der wenigen und da die sterbe rate recht gering ist, bleibt mir verdammt nochmal viel Zeit für meine kleinen Laster.
Ich hatte @Shekinah Redbird gebeten zu mir hoch zu kommen. Ich wollte mit ihr noch die Bestellliste durchgehen für die nächste Getränkelieferung. Unsere Karte war breit gefächert gewesen, von der günstigeren Variante bis hin zum edlerem Tropfen den ich sehr bevorzugte. Ich liebte den Geschmack von Whiskey auf meinen Lippen, in meinen Mund und auf meiner Zunge. Um Geld brauchte ich mir keine Sorgen zu machen, es war einfach da gewesen. Wo war die gute alte Zeit gewesen wo man noch mit Lebensmittel oder anderen kleinen Dingen seinen Lebensunterhalt bezahlte? Doch im Grunde war dies mir alles egal geworden , denn ich war auf sowas nicht angewiesen gewesen.
So nahm ich das Glas in meine Hand und gönnte mir einen Schluck von diesen guten Tropfen.

nach oben springen

#3

RE: Büro

in La Notte 07.06.2017 16:39
von Shekinah Redbird • 16 Beiträge

Schon seit einiger Zeit arbeitete Shekinah einmal in der Woche im ~ La Notte~ um zusätzlich etwas Geld zu verdienen und somit die Lavendelfarm besser bewirtschaften zu können. Sie hatte zwar schon einen kleinen Verkaufsraum eingerichtet, belieferte auch die umliegenden Blumenläden aber dennoch, sie wollte einfach für ihre Cousinen und ihre kleine Schwester ein finanziell gutes zu Hause bieten. Außerdem war es eine gute Ablenkung zu ihrer normalen Arbeit. Jedoch war es für sie zwar ablenkend aber nicht immer das Wahre, denn sie hasste es von betrunkenen Typen angesprochen oder von diesen Schicki-Micki Tussen angelächelt zu werden, weil sie nicht Größe null trug, so wie sie und nur von Vodka Tonic lebte. Deswegen würde sie auch mit ihrem Chef darüber sprechen ob er ihr nicht mehr Büroaufgaben geben konnte, denn langsam aber sicher wurde sie zu alt für den direkten Job. Eventuell gab es ja jemand anderen der ebenso Interesse an dem Barkeeper-Job hatte, es kamen schließlich immer neue Studenten in die Stadt.
Mit einem Lächeln betrat sie das Büro und schritt mit ihren einfachen hellgrauen Ankleboots, dem schwarzen lockeren, Spitzenkleid, welches ihr bis zu den Knien ging und ebenso mattgrauem Schmuck dazu. Ihre Augen fanden den Tisch, welcher den hinteren Bereich des Raumes dominierte und erblickte dahinter sitzend, den Betreiber des Lokals. "Guten Abend Crispin. Wie geht es dir?" fragte sie, denn schließlich war sie schon seit einigen Jahren bei ihm beschäftigt und daher dutzte sie ihn auch. Er war da gewesen und sie verstanden sich irgendwie auch auf Anhieb, obgleich sie nie recht verstehen konnte warum, alleine, dass er auf einem echten Lederstuhl saß, reichte normalerweise sie in die Flucht zu schlagen, denn als die Wächterin der Natur, war sie nicht nur vegetarisch eingestellt sondern auch mit einem hohen Respekt vor Tieren. "Ich hab der Band schon alles gezeigt und die sind schon fast fertig mit aufbauen. Jetzt machen sie noch einen Sound-Check und prüfen noch einmal die Technik" sagte sie ihm und ließ sich auf dem Stuhl nieder, der auf der anderen Seite des Tisches stand und der nicht aus Leder war. Dann schlug sie ihre Beine übereinander und sah zu ihm. Dann nahm sie aus ihrer mitgeführten Shoppertasche ein Klemmbrett mitsamt einem Kugelschreiber um die Details für die Bestellung durch zu gehen, die andere heikle Thematik würde sie erst danach mit ihm bsprechen.

@Crispin (hoffe der passt dir ^^)


nach oben springen

#4

RE: Büro

in La Notte 10.06.2017 09:44
von Crispin (gelöscht)
avatar

Durch das Spiegelbild sah ich das @Shekinah Redbird mein Büro betrat ohne das ich mich umdrehen musste. Seid einigen Jahren arbeitete sie schon für mich hinter der Bar als Barkeeperin. Natürlich wusste ich von ihrer Lavendelfarm bescheid, wie diese ihre ganze Zeit in Beanspruchung nahm so das sie nur einmal in der Woche für mich arbeitete.
Erst als sie vor dem Schreibtisch platz nahm , drehte ich mich zu ihr um und schenkte ihr meine ganze Aufmerksamkeit. Das sie mich per Vornamen ansprach, störte mich nicht im geringsten, es taten alle hier. Davon mal ab besaß ich auch nur diesen Namen.
So nickte ich ihr auch verstehend zu als sie mir erzählte das die Band soweit in allen bescheid wusste , fertig war und nur noch die letzten Proben durch gingen.
"Ausgezeichnet" erwiderte ich darauf "dann können wir ja bald die Türen öffnen" und trank einen weiteren schluck aus meinen Glas.
"Wie sehen denn unsere Lagerbestände aus?" fragte ich sie und stellte mein Glas ab.
Das sie noch aus einen weiteren Grund bei mir war, konnte ich ja noch nicht ahnen, aber es gab ja für alles immer einen guten Lösungsansatz.
Doch vielleicht kam ich ihrer bitte ihr anliegen schon entgegen ohne das sie die blöße haben musste um selbst darum zu bitten.
"Bevor wir nun die Bestelllisten durchgehen Shekinah, habe ich mir noch was dich angeht mir so meine Gedanken gemacht. Ich schätze deine Arbeit wirklich sehr. Es gibt auch einige Gäste die dich sehr gerne haben hinter der Bar, aber einmal die Woche zu Kellner ist zu wenig. Meine Gäste sollen sich hier wohl fühlen, sie sollen vertrauen aufbauen das sie genau das bekommen was sie wollen und das können sie nicht wenn das Personal sich stetig wechselt." und sah sie an damit sie das erstmal verarbeiten konnte an Informationen. "Aber nein gleich vorweg ich denke da nicht an eine Kündigung, darum musst du dir keine Gedanken machen. " und lächelte Charmant.
"Gerade auf meine Kellner, Barkeeper und Türsteher muss ich mich verlassen können. Sie müssen auch im Kauf nehmen kurzfristig arbeiten zu können falls jemand abspringt aus was weis ich für Gründe und das kann ich bei dir nicht weil du nur so selten da bist. Daher bin ich der Meinung dir eine andere Position zu geben, die ebenfalls wichtig ist aber nicht so im Vordergrund steht" und lehnte mich dann in meinen Stuhl zurück "Was denkst du darüber?" und sah sie fragend an.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nastassja Chernova
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 332 Themen und 2212 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen